Suche
  • Ulrike Bothmer

Der Glanz und die Schönheit von Lebensnarben

"There´s a crack, a crack in everything, where the light get´s in." Textzeile aus dem Song "Anthem" von Leonard Cohen

"Da ist ein Riss, ein Riss in allem. Das ist der Spalt, durch den das Licht einfällt."


Gibt es etwas in Ihrem Leben, dass Sie als belastend und schwer empfinden? Etwas, dass Sie immer wieder umtreibt, sie nachts nicht schlafen lässt? Etwas, dass Sie loswerden wollen, dass Sie wie einen schweren Stein mit sich herumschleppen? Vielleicht ist es eine aktuelle Krise oder ein schon länger zurückliegendes Ereignis, dass Ihr Leben erschüttert hat. Sie möchten es aus Ihrem Leben ausradieren, weil es wie ein Makel in Ihrem Lebenslauf aussieht. Ein Bruch, ein Riss, der irgendwie immer wieder Ihr Leben schwierig macht. Es ist eine Wunde, die stört. Vielleicht ist es auch schon eine Narbe, die aber unschön aussieht und immer an das Geschehene erinnert.


Jeder kennt das wahrscheinlich im Leben: Sie haben ein wunderschönes Mitbringsel aus dem Urlaub, ein einzigartiges Geschenk oder ein geerbtes Erinnerungsstück. Aus einer kleinen Unachtsamkeit heraus geht es zu Bruch. Da liegen sie nun die Scherben und sie sind untröstlich über den Verlust. Sie sehen nur den zerbrochenen Gegenstand, und das ist in Ihren Augen nur noch Müll. In Japan gibt es eine besondere Technik, die sich Kintsugi nennt. Es ist eine traditionelle Reparaturmethode für Keramik oder Porzellan, bei der die Bruchstücke mit speziellen Klebern in einer sehr langwierigen und genauen Prozedur wieder zusammengeklebt werden und anschließend mit feinstem Pulvergold oder anderen Metallen wie Silber oder Platin veredelt werden. So bekommt das zerbrochene Stück eine ganz neue Gestalt und die Risse werden noch besonders hervorgehoben und gestaltet, denn diese Risse sind es die das Stück nun zum glänzen bringen.


Solche Brüche und Risse beschert uns auch das Leben. Jedem von uns. Und es ist die Frage, wie wir damit umgehen. Meistens verbergen wir diese unangenehmen Seiten unseres Lebens, denn wir wollen bei unseren Mitmenschen gut dastehen, unsere Schokoladenseite zeigen. Solche Risse stören. Doch das, was Sie weghaben wollen, was stört, weil es unschön aussieht, ist eigentlich die Stelle, wo wahres Leben sichtbar wird, wo Verwandlung und Wachstum möglich sind. Der Riss ist die Stelle, wo das Licht hineinfallen kann. Es ist die Stelle, wo Gott in unserem Leben wirken kann. Dort an dem Riss, dort, wo der Schmerz und das Leid und der dunkle Fleck sind ist das Einfalltor für Gott in unserem Leben. Es ist ja nicht die Geburt Jesu, die uns erlöst hat - nein, es ist der Leidensweg, das Sterben und die Auferstehung, die Licht und Glanz in unser Leben bringen. Da, wo Jesus Christus gelitten hat, wo alles zerbrochen ist, wo alle Perspektiven zu Ende waren, konnte etwas neues und unglaubliches beginnen, nämlich die Auferstehung zu erlösendem Leben.

Und so ist Christus ein Wegweiser zum Licht. Er macht Mut sich dem zu stellen, was in Ihrem Leben unschön ist, wo der Bruch ist, wo Sie versagt haben oder gescheitert sind, wo Schmerz Sie belastet. Indem wir die Scherben unseres Lebens aufsammeln und neu zusammenfügen beginnt der Moment verwandelt und gestärkt aus dieser Krise hervorzugehen Es ist ein Weg, auf den Sie sich begeben und mit der Wunde leben lernen, sie betrachten, darüber weinen, manchmal verzweifeln, sie pflegen und heilen lassen, bis eine Narbe entsteht, die zwar sichtbar bleibt und immer wieder daran erinnert, aber die auch Beweis ist für einen Weg der Verwandlung auf dem Sie Stärke, Beharrlichkeit, Geduld und Hoffnung bewiesen haben. Stück für Stück ergibt sich ein neues Bild von Ihrem Leben.

Lassen Sie die Risse leuchten, denn in der Verwundbarkeit zeigt sich die innere Stärke, und die vergoldeten Risse in Ihrem Leben bringen Ihre Persönlichkeit zum leuchten.

There´s a crack, a crack in everything, where the light get´s in.

6 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Hoffnung

Heilung

Jesu Geburt

Praxis für Shiatsu und Körperarbeit   Ulrike Gräfin von Bothmer   Teichkamp 2   29303 Bergen   Tel.: 05051 - 3423